#1 – Getriebeschaden bei Innsbruck

[Berg/02.09.2015]   Es gießt wie aus Eimern, die kurzen Regenpausen nutzen wir um unsere Sachen in den Bus zu packen. Die ganze Packerei dauert viel länger als gedacht und wir werden erst gegen 18 Uhr fertig. Wir sind etwas überrascht als wir feststellen das wir noch massig Stauraum übrig haben, aber lieber mit weniger losfahren, als den Bus schon am Anfang bis zur Decke zu beladen.

Zuversichtlich starten wir unsere Reise Richtung Brixen, froh das schlechte Wetter bald hinter uns zu lassen. Der Bus fährt astrein, Zahnriemen und Keilriemen wurden noch kurz vor der Abreise gemacht, ansonsten steht er technisch auch super da.
Aber wie es so ist wurden wir gleich nach den ersten 80 km auf die Probe gestellt. Ein äußerst unschönes Geräusch machte sich im Inneren bemerkbar: Beim vierten Gang musste sich wohl ein Zahnrad verabschiedet haben, wie wir später noch erfahren sollten.

Mit getrübter Stimmung fahren wir noch vorsichtig bis nach Innsbruck rein und steuern den nächsten Mc Donalds an um uns im Netz Rat zu holen. Nach langem hin und her beschließen wir unsere erste Nacht am Straßenrand von einer Hauptstraße zu verbringen (schlechte Idee!). An dieser Stelle erstmal vielen Dank an einige Freunde die uns ihre Hilfe angeboten haben!

Als der Verkehr am morgen zunimmt ist an Schlaf nicht mehr zu denken und wir machen uns wieder auf um eine Lösung für unser Problem zu finden. Leider fällt das Frühstück aus, da der ganze Bus inkl. unserer Vorräte durch Umzugskartons, die nach Brixen müssen, zugestopft ist.

Nach langen erfolglosen Telefonaten mit unterschiedlichen (Vertrags-)Werkstätten aus Deutschland, Südtirol und Innsbruck sehen wir uns schon um 2000 Euro ärmer und etliche Tage unserer Reise in Innsbruck festsitzend. Niemand will sich unserem Problem innerhalb der nächsten 7 Tage annehmen.

Ohne viel Hoffnung beschließen wir einfach mal jemanden auf der Straße nach einer guten Werkstatt zu fragen und so nimmt die Kette vieler glücklicher Umstände ihren Lauf. Mit der ersten Person die wir fragen landen wir einen Volltreffer (T5-Fahrer), er fährt mit uns in eine 10 km entfernte, äußerst versteckte, Hinterhofwerkstatt. Bellende Hunde in einem Zwinger empfangen uns sehr unfreundlich. Wie sich leider schnell herausstellt, war dem Mechaniker die Sache zu groß und er hatte auch nicht die passenden Teile da.

vw hannes

Zu unserem Überraschen zeichnet er uns eine Karte von einer in der Nähe liegenden Werkstatt. Diese soll uns zu „VW-Hannes“ führen. Nach kurzem Verfahren kommen wir an, mehrere geparkte T4,T3 und VW Käfer stimmen uns zuversichtlich. Nach kurzer Probefahrt ist die Diagnose gestellt: Zahn beim 4ten Gang abgebrochen.

Kurz noch unter den Bus geschaut und uns wird mitgeteilt, dass er zufällig ein passendes Getriebe da hat. Wir sollen den Bus Montag Morgen vorbeibringen, wenn alles gut geht ist er am Montag Abend fertig!

Was soll man dazu noch sagen, der Preis war fantastisch und unsere Stimmung hebt sich schlagartig.

Gerade sind wir noch nach Brixen gefahren um die Kartons auszuladen, werden die nächsten Tage bis Sonntag Abend hier verbringen und am Montag geht’s dann hoffentlich ab Richtung Dolomiten!

Das könnte Dich auch interessieren...

5 Antworten

  1. sascha sagt:

    könnt ihr mir bitte helfen und sagen wo ich den vw-hannes finde?

  2. paps sagt:

    Kinders,_Kinders_
    wat_is_dat-denn_?

  3. Vicky sagt:

    Wio leni hosch du iz also a smartphone??😨 hel wacht jo a holbis weltwundo…😏

  1. 4. Mai 2017

    […] (Getriebeschaden, Schraube) 1 ~900 Euro 0 Erste Flasche (11 kg) noch nicht leer […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*